Startklar für Neues

Projekte und Produkte

Die technische Basis für weitere Digitalisierung ist produktiv
Es ist geschafft: Zum Jahresende 2019 sind alle AOKs, die KBS, VIACTIV und BKK Mobil Oil von CRM auf HANA und CORE auf S/4HANA produktiv gegangen. Mit dieser Umstellung besteht jetzt die Voraussetzung, um neue Funktionalitäten der S/4HANA Suite von SAP zu nutzen. Sowohl bei der CRM- als auch der Core-Umstellung handelte es sich um eine rein technische Umstellung. Das schafft spürbare Performanceverbesserungen, insbesondere bei Anwendungsfällen mit Zugriffen auf große Datenmengen. Damit ist wieder ein Meilenstein der oscare®-Strategie erreicht: Mit dem Umstieg auf S/4HANA ist die Ablösung der SAP Business Suite im Core-System erfolgt, auf dem keine relevanten Weiterentwicklungen der SAP mehr kommen. Wichtige Innovationen der SAP erfolgen künftig nur noch für S/4HANA, sodass dieses die strategische Basis für die Weiterentwicklung von oscare® ist und den Weg für Innovationen bereitet, die bei der weiteren Digitalisierung relevant sind. Mit S/4HANA sind alle oscare®-Kunden für die Zukunft gewappnet.
 
Ambitioniert und sportlich
Vor dem Hintergrund der langen Umstellungszeit von fünf Jahren auf das BW System zu HANA galt der geplante Zeitraum von zwei Jahren für o. g. Umstellung als nahezu unrealistisch. Um dies dennoch zu erreichen, beschritten alle Beteiligten bei der Rolloutplanung erstmals andere Wege. So erfolgte eine gemeinsame Planung mit allen IT-Dienstleistern, bei der auch die Infrastruktur-Rahmenbedingungen Berücksichtigung fanden. Besonderes Augenmerk lag auf der Ablösung z/OS bei der Kubus IT, der Transition bei der AOK Sachsen-Anhalt von GKV Informatik zum ARGE AOK Rechenzentrum Bremen/Niedersachsen oder der Auslagerung der Infrastruktur der GKV Informatik zu T-Systems – welche massiv eine HANA-Einführung als Datenbank beeinflussen. Außerdem galt es, Synergien zu erzielen und eine ressourcenschonende Einführung zu gewährleisten, die sich positiv auf die kurze Einführungszeit auswirkte. So traf man Entscheidungen, wie CRM on HANA und Core auf S/4HANA bei einem Kunden zusammen einzuführen oder aber auch mehrere Systeme gleicher Systemart eines IT-Dienstleisters gemeinsam umzustellen. AOK Systems-Spezialisten unterstützten die IT-Dienstleister bei der Umstellung der SAP-Basis- und Datenbankadministration sowie FI- und Claims-Beratung. Nur durch den unermüdlichen Einsatz aller Beteiligten und die zielstrebige Verfolgung der aufgestellten Planung konnte letztlich die Umstellung wie geplant abgeschlossen werden. Beinahe lautlos und mit nicht minderem Einsatz sind auch die KBS, VIACTIV und BKK Mobil Oil parallel mit der Unterstützung der AOK Systems in die Transformation von SAP R3 nach S/4HANA geführt worden.